Kolumbien - Erziehung auf der Strasse

 

Tumaco ist die Hafenstadt am Pazifik im Grenzbereich zu Ecuador. Schmuggel, Drogenhandel, Waffeneinfuhr sind alltäglich. Viele Familien in den Randquartieren leben von der Hand in den Mund. Zahlreiche Kinder sind anämisch, mangelhaft ernährt, sind nicht registriert und verhalten sich aggressiv.
«Kriens hilft Menschen in Not» unterstützt mit CHF 15'000.– ein Projekt in zwei gefährdeten Quartieren. Kinder und Jugendliche, die auf der Gasse leben, werden für die Schule motiviert mit Tanz, Gesang, Spielen, Videofilmen und so in die Gesellschaft integriert. In gemieteten Lokalen und auf der Strasse werden Kampagnen durchgeführt sowie Schulrestaurants (Mittagstisch) angeboten. Themen der Workshops: Vorbeugen/Verhüten von Risiken wie sexueller Missbrauch, Drogen, Delikte, Anschluss an Banden, Schwangerschaft Jugendlicher.